Visualisieren


«Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte», heisst es zuweilen. Tatsächlich können Bilder oder symbolhafte Darstellungen helfen, ein kompliziertes Thema zu erklären oder zumindest zu verdeutlichen. 

Organigramme, Ablaufschemen, Diagramme

Cacoo

Für wirkungsvolle Ablaufschemen, Conceptmaps und Organigramme lässt Cacoo keine Wünsche offen. Mit einem EDU-Account hat man sogar gratis Zugriff auf die Premium-Funktionen. Die Grafiken lassen sich als Bild herunterladen, online teilen und kooperativ bearbeiten.
Cacoo


Draw.io

Draw.io ist vielleicht etwas spröde, dafür aber sehr universell, sowie gratis und ohne Account verwendbar. Die Grafiken lassen sich auf dem Gerät oder in diversen Cloud-Diensten speichern. Diese Plattform funktioniert auch auf Tablets.


nach oben

Mindmaps und Whiteboards

MindMeister

Mindmeister ist ein tolles Tool, das das gemeinsame und ortsunabhängige Arbeiten an einer MindMap erlaubt. Das Basis-Angebot ist gratis, aber auf drei Maps beschränkt.
> Weitere Informationen

MindMup

Im Vergleich zu MindMeister ist Mindup sehr einfach gehalten, dafür kann es auch ohne Account genutzt werden. Will man eine Mindmap kollaborativ bearbeiten, so muss man Mindmup mit einem Google-Account verknüpfen. Das kostenpflichtige Angebot erlaubt die Weiterbearbeitung und Einbettung einer Map nach dem Speichern. 

Realtime Board

Mit diesem mächtigen Whiteboad-Tool lassen sich kollaborativ an visuellen Wänden arbeiten. Vorgefertigte Temples für Mindmaps, Venn- oder Fischgrat-Diagramme, Zeitleisten, oder SWOT-Diagramme sind bereits integriert. Leider ist das Tool flashbasiert und somit noch nicht auf iOS-Geräten nutzbar. Als Lehrperson kann man einen EDU-Account beantragen und hat damit gratis Zugriff auf die Premium-Funktionen.



Online-Pinnwände

Eine Pinnwand ist ein sehr praktisches Werkzeug um Informationen auszubreiten und zu strukturieren. Drei Pinnwandtools werden unter Kooperation vorgestellt: Online-Pinnwäne, dabei wird ein Angeobt noch vertiefter präsentiert:  Padlet.



Präsentatieren

Prezi

Anstatt wie bei Powerpoint endlose Folienberge ins Publikum zu schleudern, werden bei Prezi quasi alle Ideen und Inhalte auf einer riesigen Leinwand platziert, auf der man sich während der Präsentation herumbewegen kann. Insofern ist es sicherlich sehr gut geeignet für vernetztes Wissen, das sich nicht so leicht in ein lineares Schema überführen lässt. Auf www.prezi.com kann man sich ein Bild von der Funktionsweise machen und sich auch gleich ins Prezi-Abenteuer stürzen.
Weitere Informationen

SlideShare

Auf SlideShare lassen sich Präsentationen veröffentlichen – eine gute Möglichkeit dem Publikum das Referat zur Verfügung zu stellen. Wichtig ist natürlich, dass in den Slides nur lizenzfreies Material verwendet wurde und allfällige Quellenangaben korrekt eingefügt wurden!

nach oben

Wortwolken

Wortwolken werden häufig genutzt, um die Kerngedanken eines Themas auf einen Blick zugänglich zu machen oder um Begriffsammlungen zu visualisieren.

Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wordle.jpg

Wordle

Wordle ist das Ur-Tool für Wortwolken. Sehr gut gelöst ist die Filterung der Stoppwörter (und, da, …). Da es aber Java-basiert ist, gibt es immer wieder Kompatibilitätsprobleme und auf mobilen Geräte lässt sich die Plattform auch nicht nutzen .

Wortwolken

Wortwolken.com ist wohl die beste Alternative zu Wordle: Das Tool kommt ohne Plugins oder Java aus und funktioniert somit auch auf Tablets. Stoppwörter werden gefiltert, es lassen sich aber auch manuelle Eingriffe in die Gewichtung und die Auswahl vornehmen. Die Bedienung ist einfach und gestalterischen Möglichkeiten sind beachtlich. Ein Account wird nicht benötigt, dafür muss man etwas Werbung in Kauf nehmen. Empfehlung für den Start: den eingebauten Assistenten verwenden!

Answergarden

Will man kooperativ an Wortwolken arbeiten, so ist answergarden.ch das Tool der Wahl: Eine Frage in den Raum stellen und die eintrudelnden Antworten werden automatisch nach Häufigkeit visualisiert. Die entstandenen Wortwolken können auch nachträglich mit Taxedo oder Wordle gestaltet werden.

Es gibt auch attraktive Apps, um Wortwolken zu gestalten. Günstig und sehr attraktiv ist CloudArt (nur iOS)


nach oben

Zeitstrahl

Timeline

Das Webtool timeline.knightlab.com ermöglicht dir aufgrund einer Google Docs Tabelle einen eleganten multimedialen Zeitstrahl zu erstellen. Die dabei eingebetteten Ressourcen müssen alle webbasiert sein (Weblinks, Fotos, YouTube-Clips, Soundclound-Audio, …). Beispiel:

nach oben

Kartendienste

The true size of…

Mit http://thetruesize.com/ lassen sich toll visualisierte Grössenvergleiche von Staaten machen. Hast du beispielsweise gewusst, dass Afrila locker Australien, Indien UND China Platz haben? 

Mappingworlds

Die Website http://show.mappingworlds.com/world/ bietet grossartige Möglichkeit um statistische Daten der Welt zu visualisieren: Die Staaten der Weltkarte werden proportional zu statistischen Grössen skaliert. Im folgenden Beispiel werden die Staaten proportional zu ihrem Bruttoinlandprodukt skaliert: 
Mapping the World


National Geographic Mapmaker

National Geographic hat mit mapmaker.nationalgeographic.org ein fantastisches Tool kreiert, um selber thematische Karten erstellen zu lassen. Hier zum Beispiel eine Karte die den CO2-Ausstoss pro Person in den verschiedenen Ländern visualisiert:
CO2-Emissionen

zoom.earth

Auf https://zoom.earth/ findest du tagesaktuelle Satellitenkarten der NASA. Dieses Tool ist z.B. ideal um den Verlauf des Wetters für eine bestimmte Periode zu verfolgen…
Satellitenkarte

Stamen

Mit maps.stamen.com lassen sich wunderschöne Karten, basierend auf offiziellen Kartendiensten wie OpenStreetMap oder Google Maps erstellen. Hier zum Beispiel als Aquarellbild:


Untergeordnete Seiten (2): MindMeister Prezi
Comments